Dr. Hollnagels Kreisverband zieht in den Kreistag von Bad Oldesloe ein

v. li.: Arnulf Fröhlich (Listenplatz 1), Dr. Bruno Hollnagel, Annette Walther (Listenplatz 2)

Bei den Schleswig-Holsteinischen Kommunalwahlen am 6. Mai hat der Kreisverband der AfD in Stormarn 6,6% der Stimmen erhalten. Dadurch gewinnt die AfD vier Sitze im Kreistag von Bad Oldesloe. Nach aktuellem Stand ziehen damit die Listenkandidaten Arnulf Fröhlich, Annette Walther, Ute Wocker und Michael Derlin als Abgeordnete in der Kreistag ein.

Stormarn ist der Kreisverband von Dr. Bruno Hollnagel. Er ist ferner stellvertretender Landesvorsitzender der AfD in Schleswig-Holstein.

Die AfD-Stormarn war in 23 der 25 Wahlkreise angetreten. Die Wahl ist aktuell allerdings erst in 24 Wahlkreisen erfolgt, da im Wahlkreis Bargteheide II ein Direktkandidat einer Wählergruppierung während des Wahlkampfes verstarb. Deshalb muss die Kommunalwahl im Wahlkreis 9 neu angesetzt werden. Neuer Wahltermin ist der 3. Juni. Durch dieses Ergebnis kann die AfD-Stormarn möglicherweise noch einen weiteren Sitz im Kreistag hinzugewinnen, was davon abhängt, ob die CDU ein weiteres Überhangmandat erringt.

Bei den anderen Parteien lag die CDU in Stormarn mit 35,9% der Stimmen deutlich vorn. Die SPD kam auf 21,8% und konnte nur einen der 24 Wahlkreise gewinnen.

Die AfD konnte auch in allen anderen Kreisen und kreisfreien Städten, in denen sie in Schleswig-Holstein angetreten war, in Fraktionsstärke in die kommunalen Parlamente einziehen.

Die AfD war in Schleswig-Holstein am Sonntag zum ersten mal zu den Kommunalwahlen angetreten. Am 27. April erst feierte der Landesverband sein fünfjähriges Jubiläum seit seiner Gründung am 27.04.2013.