Wie ich zur Politik kam

Ich war schon immer Politik-interessiert, wahrscheinlich, weil wir zu Hause – vornehmlich nach dem Essen – häufig über Gott und die Welt diskutierten. Als ich nach Karlsruhe zum Studieren kam, erlebte ich dann das Demokratieverständnis der damaligen Linken: In einer Versammlung der Studenten der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät stellte der Versammlungsleiter fest, dass man nicht genug sei, um abstimmen zu können. Kurzerhand stellte einer der Linken den Antrag, darüber zu beschließen, dass man abstimmungsfähig sein. Der Antrag erhielt die Mehrheit. Die Sitzung wurde fortgesetzt und es wurden Beschlüsse …

Mein erster Dollar

Meinen ersten Dollar hatte ich als kleiner Junge in Spanien verdient. In den Urlaub zu fahren und dann noch in einem Hotel zu logieren, war damals Luxus pur. Der Luxus wurde noch auf die Spitze getrieben, indem es dort einen Swimmingpool gab, um den sich die Gäste einfanden, um einen Drink zu nehmen, einen Plausch zu halten, zu lesen und sich zu sonnen. Es war ein internationales Hotel. Einer der (älteren) Gäste fiel durch seine staksige Art auf, sich zu bewegen, durch die Art, wie er …

Da fehlen einem die Worte

Ich studierte Wirtschaftswissenschaften in Karlsruhe. Im Zuge „Studenten für Helmut Kohl“ kam es zu Straßendiskussionen, in denen ich die Positionen der CDU vertrat. Im Verlauf einer Diskussion ging es über die Ursachen der Inflation. Ich versuchte, die Entstehung der Inflation meinem Gegenüber zu verdeutlichen. Da drängte sich ein kleines Männchen mit grauem Hut und kleiner als ich in die erste Reihe und baute sich vor mir auf. „Erzählen Sie mir etwas von Inflation,“ sagte er. „Soll ich Ihnen mal erzählen, wie das geht?“ „Ja gerne.“ „Passen …