Kreis Stormarn

Schloss Reinbek

Der Kreis Stormarn im Süden Schleswig-Holsteins grenzt im Norden an den Kreis Segeberg, im Nordosten an den Kreis Ostholstein und an die kreisfreie Stadt Lübeck, im Osten und Süden an den Kreis Herzogtum Lauenburg und im Westen an die Freie und Hansestadt Hamburg.

Stormarn ist einer der sechs nördlichen Randkreise in Schleswig-Holstein, die zusammen mit den acht südlichen Randkreisen in Niedersachsen, den zwei östlichen Randkreisen in Mecklenburg-Vorpommern und der Hansestadt Hamburg die Metropolregion Hamburg bilden.

„Stormarn“ ist auf die alte Bezeichnung eines Gaues, einer späteren Grafschaft, zurückzuführen, deren Einwohner schon im 11. Jahrhundert als Stormarii (auch Stormere) bezeichnet wurden.

Der Kreis Stormarn wird wirtschaftlich stark durch die beiden Nachbarstädte Hamburg und Lübeck bestimmt, er zählt in weiten Teilen (Süden und Westen) zum „Speckgürtel“ Hamburgs, was sich sowohl in der demographischen Entwicklung (Bevölkerungswachstum von 163.000 Einwohnern im Jahr 1973 auf derzeit über 220.000 Einwohner) als auch in der Ansiedelung vieler Gewerbe und Industrien bemerkbar machte. Der Nordosten des Kreises ist dagegen vor allem von Landwirtschaft geprägt. Im Landkreis befinden sich 17 ausgewiesene Naturschutzgebiete (Stand Februar 2017).

See am Reinbeker Schlosspark

Kulturell markante Baudenkmäler sind unter anderem das Schloss Ahrensburg, das Schloss Reinbek (Foto) und das Herrenhaus Nütschau.

Kerndaten:

  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Verwaltungssitz: Bad Oldesloe
  • Gemeinden: 55 (6 Städte, 4 amtsfreie und 45 amtsangehörige Gemeinden in 6 Ämtern)
  • Kfz-Kennzeichen: OD
  • Einwohner (12/2015): 239.614
  • Einwohner je km²: 312
  • Gemeindefläche/Bodenfläche in km²: 766,3
  • Landwirtschaftliche Fläche in km²: 508,42
  • Waldfläche in km²: 104,91
  • Wasserfläche in km²: 12,59
  • Gebäude- und Freifläche in km²: 76,93
  • Verkehrsfläche in km²: 40,78
  • Erholungsfläche in km²: 12,18
  • Betriebsfläche in km²: 5,45
  • Wohnungen (12/2014): 110.263
  • Betriebe und Arbeitsstätten (Ø 2010): 12.134

Datenquellen: Wikipedia und Internetseite Kreis Stormarn