Bestätigung der AfD-Finanzpolitik durch die BaFin

Der Exekutivdirektor der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Frank Grund appelliert an die deutschen Versicherer, ihren Unmut angesichts der dauerhaften Niedrigzinsen zu artikulieren. Dr. Bruno Hollnagel, Mitglied des Finanzausschusses, erklärt hierzu:

„Wir fühlen uns durch die BaFin bestätigt. Seit Jahr und Tag schon erklären wir, dass die Negativzins-Politik der EZB die seriöse, kapitalgedeckte Altersvorsorge von Versicherungen, Pensionsfonds und Privatanlegern zerstört. Statt sich um die Stabilität der Währung zu kümmern, torpediert die EZB durch ihr Zinsdiktat die marktwirtschaftlichen Regeln und betreibt Staatsfinanzierung – auf Kosten der Sparer. Auch der Mittelstand ist über Gebühr betroffen.

Es ist lobenswert, dass die BaFin langsam aufwacht. Es ist ja nicht so, als wären wir von der AfD absolute Exoten mit unserer Vorstellung von Finanzpolitik, und davon, wie man nachhaltig haushaltet.

Dem Treiben der desaströsen Geldpolitik der EZB muss jedenfalls ein Ende gesetzt werden – das Markinstrument „Negativzinsen“ gehört auf den Schrottplatz der Geschichte!“

Quellen:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/finance-top-stories/bafin-ruft-zum-protest-gegen-zinspolitik-auf/ar-AAJwa7W