Die nicht bedachte Wirkung des Green Deals

Eine CO2-neutrale Wirtschaft kann nach gegenwärtigem Wissensstand nur mit sehr hohen Investitionen erreicht werden. Hat diese Politik Erfolg, würden weniger fossile Brennstoffe eingesetzt, und es sinkt die Nachfrage nach diesen. Eine sinkende Nachfrage – zum Beispiel nach Öl – wird aber auch einen sinkenden Preis zur Folge haben. Relativ zu fossilien Energieträgern, wird die sogenannte „grüne Energie“ also deutlich teurer sein, und deswegen zu erheblichen Wettbewerbsnachteilen führen. Das bedeutet, dass eine Energiewende nur dann nicht zu ökonomischen Verwerfungen führt, wenn sie im Rahmen eines „worldwide Deals“ umgesetzt wird.