Knapp dem Blackout entronnen

Am 8. Januar um 13.04 Uhr wäre es fast geschehen: der europaweite Strom-Blackout! Dieser konnte nur durch eine Notaktion abgewendet werden: tschechischer Atomstrom, Strom aus österreichischen Pumpspeicherwerken, und eine kurzfristige Abschaltung großer Industrieverbraucher in Frankreich, verhinderten das Schlimmste. Während in Österreich das Thema durch die Medien gejagt wird, schweigt sich die Presse in Deutschland aus: das Thema ist zu brisant, da steckt man lieber den Kopf in den Sand.

Im folgenden einige Links dazu:

Diese Liste ließe sich endlos fortsetzen. Die negativen Folgen eines solchen Blackouts wären wegen der Digitalisierung, die in allen Lebensbereichen zu finden ist, gewaltig. Hier ein kleiner Vorgeschmack: