Dr. Bruno Hollnagel: Verlängerte Grenzkontrollen – ein Bluff

„Deutschland verlängert Grenzkontrollen um weitere sechs Monate“, so lautet eine Überschrift des Merkurs [1]. Es soll damit suggeriert werden, dass die Grenzen gesichert sind. Doch so ist es nicht.

Nach den vorliegenden Informationen wird nur auf der A3, der A8 und der A93 stichprobenartig kontrolliert, sowie die Flugverbindungen von Griechenland nach Deutschland. Es gibt jedoch 63 weitere Grenzübergänge auf Straßen/Wegen, zehn Grenzübergänge per Bahn und sechs so genannte „sonstige“ Grenzübergänge. Ferner gibt es eine 815,9 km lange „grüne Grenze“ zu Österreich. Von einer verantwortungsvollen Grenzkontrolle kann also nicht die Rede sein. Auch mangelt es an Geräten [2], die gefälschte Pässe erkennen. Diese können für wenig Geld in der Türkei oder in Griechenland problemlos erworben werden. Dies haben mehrere Journalisten in einer jüngst ausgestrahlten Reportage des ZDF Politmagazins Frontal 21 demonstriert.

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Hollnagel (AfD) stellt deswegen fest: „Die ‚verlängerten Grenzkontrollen‘ sollen den Bürgern sichere Grenzen vorgaukeln. Es muss nicht nur verbal, sondern auch real für strenge Kontrollen an unseren Grenzen gesorgt werden, zumindest solange, bis die EU-Außengrenzen sicher sind.“

[1] https://www.merkur.de/politik/deutschland-verlaengert-grenzkontrollen-um-weitere-sechs-monate-zr-8765764.html

[2] Zum Zeitpunkt der Sendung verfügte Deutschland lediglich über 30 Geräte.

Dr. Hollnagels Bericht aus Berlin vom 10. Oktober

Die Fraktion der Alternative für Deutschland im Bundestag weist die Kritik an der Person von Albrecht Glaser, ihrem Kandidaten für das Amt des Vize-Präsidenten des Deutschen Bundestages, als sachlich unbegründet zurück.

Sowohl Herr Glaser als auch die AfD stehen hinter der durch das Grundgesetz garantierten Freiheit des Glaubens. Das Grundgesetz schützt jedoch nicht nur die Religionen, sondern in unserer aufgeklärten Gesellschaft auch ihre Kritiker. Insoweit der Islam einen politischen Herrschaftsanspruch erhebt und selbst nicht bereit ist, die durch das Grundgesetz definierte Ordnung vollumfänglich anzuerkennen, kann er sich nicht auf das Grundgesetz berufen.

Die Trennung von Staat und Religion, die Gleichberechtigung von Mann und Frau und die Freiheit des Individuums, den Glauben aufzugeben oder zu wechseln, sind nicht verhandelbar. Wer einen Islam, der diese Werte nicht anerkennt, ablehnt oder kritisiert, stellt sich nicht gegen unser Grundgesetz, sondern will es schützen.

Weiterlesen„Dr. Hollnagels Bericht aus Berlin vom 10. Oktober“

Dr. Hollnagel: Das Rätsel der Frau Yellen

Frau Yellen hat im Zusammenhang mit der letzten Zinsentscheidung der FED eingeräumt, dass es ihr ein „Rätsel“ sei, dass trotz guter Konjunktur- und Arbeitsmarktlage die Inflation nicht nennenswert ansteigt. [1] Sie räumte ein, dass der Fed bei ihren Inflationsmodellen Fehleinschätzungen unterlaufen sein könnte. [2] Die Fed hält den Zins derzeit in einer Spanne von 1,0 bis 1,25 Prozent, signalisiert aber eine weitere Erhöhung noch in diesem Jahr.

Dieses Rätsel ist leicht zu lösen:

In den USA herrscht zwar offiziell Vollbeschäftigung, doch dürften die Arbeitslosenzahlen weitaus höher liegen, als es die offiziellen Verlautbarungen vermuten lassen. Kritikern zufolge erscheinen über 90 Millionen Menschen im arbeitsfähigen Alter überhaupt nicht in den Statistiken. Zudem leben viele Menschen „auf Pump“, können also gar nicht mehr Geld ausgeben, selbst wenn sie es wollten. Bei Zinsen, die in den USA nun zu steigen beginnen, sinkt ihre Kaufkraft. Bei sinkender Kaufkraft sind aber eher deflationäre, statt inflationäre Tendenzen, zu erwarten.

Weiterlesen„Dr. Hollnagel: Das Rätsel der Frau Yellen“

Dr. Hollnagels Bericht aus Berlin vom 1. Oktober

Bereits am Dienstag nach der Wahl kam es zum ersten Treffen der AfD-Bundestagsfraktion. Mit überwältigender Mehrheit wurden zwei Fraktions-Vorsitzende gewählt:
– Dr. Alexander Gauland (LV Brandenburg: www.afd.de/person/dr-alexander-gauland),
– Dr. Alice Weidel (LV Baden-Württemberg: www.afd.de/person/dr-alice-weidel).

sowie vier Parlamentarische Geschäftsführer:
– Dr. Bernd Baumann (LV Hamburg: www.afd.de/person/dr-bernd-baumann),
– Jürgen Braun (LV Baden-Württemberg: www.afd.de/person/juergen-braun),
– Dr. Michael Espendiller (LV Nordrhein-Westfalen: www.afd.de/person/dr-michael-espendiller),
– Hans-Jörg Müller (LV Bayern: www.afd.de/person/hansjoerg-mueller).
Die Wahl der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden folgt dann in den nächsten Tagen.

Weiterlesen„Dr. Hollnagels Bericht aus Berlin vom 1. Oktober“

Danksagung an alle meine Unterstützer

Die beiden frisch gewählten Schleswig-Holsteinischen Bundestagsabgeordneten Prof. Axel Gehrke (links) und Dr. Bruno Hollnagel.

Liebe Mitglieder und Sympathisanten der Alternative für Deutschland,

ich melde mich nun zum ersten Mal aus Berlin. Nur durch SIE und IHRE aktive Unterstützung bin ich so weit gekommen. In wenigen Minuten beginnt die erste Sitzung. Ein tiefempfundenes Gefühl der Dankbarkeit kommt in mir auf.

Ich möchte hiermit Ihnen allen von Herzen „Danke“ sagen:
SIE waren es, die für unsere Partei Flyer verteilt, an Ständen diskutiert, wertvolle Anregungen und Hinweise gegeben, Plakate aufgestellt und aufgehängt haben. Kilometer um Kilometer, Stunde um Stunde und das nicht nur während der 6 Wochen Bundestagswahlkampfzeit!

Viele von IHNEN wurden dabei verunglimpft und einige sogar tätlich angegriffen. Manche haben auch berufliche Nachteile hinnehmen müssen. Aber SIE haben sich nicht beirren lassen, selbst wenn sich die ach so toleranten Freunde abwandten.

SIE wurden gemobbt und einigen von IHNEN wurden die Reifen Ihrer Autos zerstochen oder Häuser beschmiert. Das alles haben SIE auf sich genommen, um der gemeinsamen Sache zu dienen.

Dafür, und für die vielen Spenden, möchte ich mich hiermit bei IHNEN herzlich bedanken. Ich bin stolz darauf und dankbar dafür, solche loyale Unterstützung erlebt zu haben!

Nun liegt es an MIR, meinen Teil zum Erfolg beizutragen. Ich werde wie Sie mein Bestes geben!

Noch einmal vielen Dank für alles!!!

Ich werde Sie in Zukunft unregelmäßig über mein Bundestagsengagement informieren.

Mit den besten Grüßen
Ihr Bundestagsabgeordneter
Dr. Bruno Hollnagel

Ergebnisse der Bundestagswahl vom 24.09.2017

Vorläufiges amtliches Endergebnis: CDU/CSU 32,9%, SPD 20,5%, AfD 12,6%, FDP 10,7%, LINKE 9,2%, GRÜNE 8,9%, Sonstige 5,0%.

Für die Schleswig-Holsteinische AfD haben ein Bundestagsmandat errungen: der Spitzenkandidat Dr. Bruno Hollnagel, sowie der Listenzweite Prof. Dr. Axel Gehrke.

Dr. Bruno Hollnagel: MWSt senken – der richtige Weg

Die SPD und CDU/CSU sagen, sie wollten etwas für die Geringverdiener tun. Dazu möchte die SPD die Einkommensteuer für Geringverdiener senken. Die CDU/CSU will den Soli abbauen.. Doch ihre Wege führen in die falsche Richtung. Warum?

Wer kein, oder nur ein geringes, Einkommen hat, zahlt keine oder nur geringe Einkommensteuer und auch nur einen geringen Soli. Die Einkommensgruppe der Geringverdiener wird also durch eine Einkommensteuer- oder Soli-Senkung kaum entlastet. Was also ist der richtige Weg?

Der richtige Weg ist derjenige, den die AFD vorschlägt! Wir wollen die Absenkung der Mehrwertsteuer.

Weiterlesen„Dr. Bruno Hollnagel: MWSt senken – der richtige Weg“

Dr. Bruno Hollnagel: Das Flüchtlingsdesaster

In diesem Papier möchte ich die wirtschaftlichen Folgen der gegenwärtigen Flüchtlingspolitik darlegen. Es geht hier nicht darum, die gesellschaftlichen Folgen (mögliche Parallelgesellschaften, Paralleljustiz, Spannungen wegen unterschiedlicher Sozialisierung und Wertvorstellungen) oder die Fluchtgründe (Asyl, Verfolgung, Krieg, Armut) zu analysieren.

Es wird mancherorts behauptet, wir bräuchten Zuwanderung, um den Bedarf an Facharbeitern zu decken und um unsere Renten zu sichern.

Dazu wäre es aber erforderlich, dass die Zuwanderer

  • die deutsche Sprache kennen oder schnell erlernen,
  • lesen, schreiben und rechnen können,
  • fachlich gemäß unseren Anforderungen qualifiziert sind und dass sie
  • in die Gesellschaft hinreichend integriert sind.

Doch was lesen und hören wir?

Weiterlesen„Dr. Bruno Hollnagel: Das Flüchtlingsdesaster“

Junckers Ablenkungsmanöver

Der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker tritt die Flucht nach vorne an: Er will die Euro-Zone ausweiten. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und SPD-Chef Martin Schulz pochen auf Einhaltung der Vorgaben für EU-Staaten, die den Euro übernehmen wollen. Das ist perfide, denn die Konvergenz- und Stabilitätskriterien werden flächendeckend missachtet – auch von Deutschland! Die Politik ist offenbar nicht willens, oder nicht in der Lage, sich an die eigenen Vorgaben zu halten. Das ist eines der Probleme Europas.

Ein weiteres offenbart sich durch die andauernden eklatanten Verletzungen der No-Bailout-Klausel. Es sollte allen klar sein: Der Euro ist gescheitert. Er macht den Euro-Raum zu einer Haftungsunion.

Weiterlesen„Junckers Ablenkungsmanöver“

Dr. Bruno Hollnagel: Altersarmut – die vernachlässigte reale Gefahr

Welche Gründe auch immer für geringe Altersbezüge verantwortlich sind – ungenügende Rente, Vermögen, Bezüge, … – das gegenwärtige Rentensystem in Deutschland hat entscheidende Mängel: Während ursprünglich eine Familie Eigenvorsorge betreiben musste, wurde die Verantwortung für Altersvorsorge immer mehr zur Aufgabe des Staates. Dabei wurde das Anspar-System (Kapitalstock) in ein Umlagesystem überführt. Das Umlagesystem hat zwei Mängel: Es funktioniert nur dann, wenn die Wirtschaft prosperiert. Konjunkturelle Einbrüche führen schnell zu einem Kollaps des Systems. Zudem verleitet es dazu, die eigenverantwortliche Vorsorge zu vernachlässigen, weil der Staat (wir alle) verantwortlich sind. Sind aber alle verantwortlich, fühlt sich niemand verantwortlich.

Weiterlesen„Dr. Bruno Hollnagel: Altersarmut – die vernachlässigte reale Gefahr“